Beweisaufnahme und Beweiswürdigung und der Weg zur Urteilsfindung

Lade Karte ...

Datum/Zeit
22.09.2015
18:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Veranstaltungssaal der AWO Köln


Leitung: Ute Schmitz-Bütow, Pädagogische Mitarbeiterin, Köln
Referent: Dr. Matthias Quarch,
Vorsitzender Richter am Landgericht Aachen

Schöffinnen und Schöffen wirken gleichberechtigt neben den Berufsrichterinnen und –richtern an der Rechtsprechung mit und tragen somit die gleiche Verantwortung für den Urteilsspruch. Sie sind Vermittler zwischen Justiz und Bevölkerung und tragen als Laienrichter zur demokratischen Legitimation des Justizsystems bei. In dieser Veranstaltung geht es geht es u.a. um Beweisarten und Beweismittel und um die Möglichkeiten für Schöffinnen und Schöffen, aktiv in der Hauptverhandlung mitzuwirken. Die wichtigste Aufgabe des Gerichtes ist die sorgfältige Feststellung der Tatsachen. Ist dem Angeklagten die Tat zweifelsfrei nachzuweisen? Gibt es Umstände, die strafmildernd oder strafverschärfend wirken können? Bei der Erhebung der Beweise sind dem Gericht enge Grenzen gesetzt. Wir stellen die verschiedenen Beweismittel vor und erläutern sie. Wir erörtern den Ablauf der Beratung bis zur Urteilsfindung und diskutieren die Möglichkeiten der Mitwirkung von Schöffinnen und Schöffen.

Vorläufiger Programmablauf:
17:45 Uhr Anreise
18:00 Uhr Begrüßung und Einführung;
Vorstellungsrunde, Erwartungsabfrage der Teilnehmenden;
18.15 Uhr Allgemeine Grundsätze des Beweisrechts (Beweisverfahren; Tatsachen und Indizien; Beweisantrage; Beweisverbote)
Beweismittel (u.a. Rechte und Pflichten von Zeugen, Gutachten von Sachverständigen; Urkunden; Richterlicher Augenschein)
Fragerunde/Diskussion
19:30 Uhr Pause/Imbiss
19:45 Uhr Beratung und Urteilsfindung (u.a. Ablauf der Beratung; Glaubwürdigkeit und Glaubhaftigkeit; Bewertung von Indizien, Rechtliche Würdigung der Tat; Abstimmung und Urteil)
Fragerunde/Diskussion
21:00 Uhr Zusammenfassung, Seminarkritik (Vergleich Erwartungen/Ergebnisse etc.)
21:30 Uhr Schlusswort und Ende der Veranstaltung

Der Teilnahmebeitrag beträgt € 13,00. In diesem Betrag enthalten sind das Programm, die Tagungsgetränke und ein Imbiss in der Pause. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich (Seminar-Nr.: 15-009). Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer/innen eine Bestätigung und eine Wegbeschreibung zum Tagungsort. Die Veranstaltung führen wir in Kooperation mit der Deutschen Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen, Landesverband NRW e.V. durch. Sie ist nach § 9 Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) anerkannt und bildungsurlaubsfähig.

Zum Seminar anmelden:

Anmeldungen sind für dieses Seminar nicht mehr möglich.


*Pflichtfeld