Seit 2017

Beteiligungen im Veedel

Seit 2017 sind wir mit unserem Projekt, „Demokratiewerkstatt“ – in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung NRW – in Köln unterwegs und setzen uns für ein demokratisches und beteiligtes Köln ein.

Über 25

Veranstaltungen

… zum Thema demokratische Teilhabe. Die Angebote sind niedrigschwellig konzeptioniert, so dass jeder mitdiskutieren kann.

Und 10

Veedelsfeste

Seit 2017 haben wir bei 10 Stadtteilfesten in Bocklemünd, Chorweiler, Kalk und Porz teilgenommen und unsere Projekte vorgestellt.

Seit 2019

Geht das rote Sofa auf Reisen

… und zwar in Kalk. Wir möchten mit Menschen aus Kalk ins Gespräch kommen, sie ermutigen politische Teilhabe zu leben, und sie mit Vertretern aus Politik und Verwaltung vernetzen.

Über 06

Kooperationspartner

… vor Ort. Eine gute Kooperation mit Partnern vor Ort ist für unsere Arbeit unheimlich wichtig. Danke!

Dialog erleben: Das Rote Sofa geht auf Reisen.

Nachdem das rote Sofa schon zum zweiten Mal erfolgreich beim KalkFest stationiert war, geht es nun auf Reisen durch’s Veedel. Beim KalkFest konnten Bürger*innen mit Vertretern der Kalker Bezirksvertretung ins Gespräch kommen, Kritik und Wünsche äußern, und Probleme im Veedel sichtbar machen. Wir, ein Bündnis aus sechs Organisationen, möchten auf die Menschen in Kalk zugehen und den Dialog im öffentlichen Raum stärken.

Wenn man abends vor den Nachrichten sitzt und der Berichterstattung folgt, so hört man oft „die Meinungen in den sozialen Medien gehen auseinander“ oder „die Empörung im Netz ist groß“.
Die öffentliche Debatte scheint vermehrt im Netz stattzufinden. Unser Ziel ist es, Dialog, Kritik und Kommunikation wieder stärker in den ‚realen‘ öffentlichen Raum zu bewegen. Empathie, Nähe und Verständnis leben von realen Interaktionen und wir möchten diese Interaktionen durch das rote Sofa stärken. Jeder Mensch lebt eine andere Realität. Die Vielfalt der Realitäten greifbar zu machen ist unabdingbar, um aus seiner eigenen sozialen Blase herauszutreten und ein Gefühl für die Lebensrealitäten anderer Menschen zu entwickeln.

Betrachtet man aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen kristallisiert sich heraus, dass ein offener, selbstreflektierter und einfühlsamer Dialog so wichtig ist wie nie zuvor. Mit dem roten Sofa möchten wir einen Diskurs fördern, der die Fronten enthärtet, Wertschätzung steigert und Toleranz vermittelt. Wir möchten mit Menschen aus Kalk ins Gespräch kommen, ihnen zuhören, mit ihnen diskutieren und Ideen entwickeln. Gesellschaftlicher Zusammenhalt ist der Grundstein unserer Demokratie. Nur in der Interaktion mit Anderen lassen sich Probleme lösen, Perspektiven erweitern und eigene Standpunkte überdenken.

Die Ergebnisse der Gespräche sollen an verantwortliche Akteure in Kalk weiter getragen werden.

Für weitere Informationen: 0221 -987 602 0 und DasRoteSofa-Kalk@web.de
Das Rote Sofa ist ein Projekt der Demokratiewerkstatt des Willi-Eichler-Bildungswerks in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung NRW mit dem Bürgerhaus Kalk, der Sozialraumkoordination Humboldt-Gremberg/Kalk, dem Veedel e.V., dem Integrationshaus e.V. und dem Caritas-Zentrum Kalk.

Hier können Sie sich den aktuellen Flyer herunterladen und erfahren, wann das rote Sofa wieder auf Reisen geht. 

Am 13.09.2020 sind Kommunalwahlen!
Auch wenn die Kommunalwahlen für uns in weiter Ferne liegen, möchten wir im Rahmen der Demokratiewerkstatt unseren Beitrag zu einer
> Artikel lesen
Neues aus der Demokratiewerkstatt Kalk
Neues aus unserer von der Landeszentrale für politische Bildung NRW geförderten Demokratiewerkstatt in Kalk: Im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen
> Artikel lesen
Neue Broschüre: „Demokratie vor Ort“
„Demokratie vor Ort“ nennt sich unsere neue Broschüre, in der wir aus unseren von der Landeszentrale für politische Bildung geförderten
> Artikel lesen
Was ist eigentlich Community Organizing?
Auch im Rahmen unserer Demokratiewerkstätten im Quartier, gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung NRW, kommt die Frage nun häufiger
> Artikel lesen
Projekt in Kalk: Beteiligung macht’s möglich
Im Rahmen unseres Projekts „Demokratiewerkstatt – Demokratie im Quartier“, gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung, gab es gestern einen
> Artikel lesen