„Bei uns gibt es eine sehr konservative Haltung zum Erben. Das zu vererbende Geld wird als der Familie, dem Clan gehörend gedacht. Damit hat wohl auch diese starke Privilegierung der Kinder und der Ehepartner bei der Erbschaftsteuer zu tun: Das Geld soll in der Familie gehalten werden. In Ländern wie den USA oder Großbritannien gibt es eine andere Haltung. Die sagen: Man soll durch Arbeit reich werden können, nicht durch die Geburt.“

Weitere Informationen finden Sie hier.