Ermittlungsverfahren bei Kapitaldelikten und die Rolle des Staatsanwaltes

Lade Karte....

Datum/Zeit
14.02.2017
18:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Veranstaltungssaal der AWO Köln


Seminar für Schöffinnen und Schöffen und rechtspolitisch Interessierte

Dienstag, 14.02.2017, 18:00 bis 21:30 Uhr

Teilnahmebeitrag: € 15,00 (für Seminarmaterial, Tagungsgetränke, Imbiss)

Themen u. a.

  • Grundzüge des Ermittlungsverfahrens bei Kapitaldelikten
  • Ablauf der Ermittlungen in Verfahren wegen Mordes oder Totschlags
  • Ermittlungsinstrumentarien der Strafprozessordnung
  • Das Interesse der Öffentlichkeit und die Rolle des Pressesprechers

Mit dem Ablauf der Ermittlungsverfahren bei Kapitaldelikten setzt das Willi-Eichler-Bildungswerk seine Reihe mit Veranstaltungen für Schöffinnen und Schöffen und rechtspolitisch Interessierte fort. Was ist eigentlich ein Kapitaldelikt? Wann spricht man von Mord und wann von Totschlag? Wie laufen die Ermittlungen in Verfahren wegen Mordes und Totschlags ab? Welche Ermittlungsinstrumentarien bietet die Strafprozessordnung? Wie kann das Interesse der Öffentlichkeit zufrieden gestellt werden und welche Rolle nimmt der Pressesprecher dabei ein? Diese und weitere Fragen wollen wir mit einem fachkundigen Referenten erörtern.

Referent: Ulrich Bremer, Oberstaatsanwalt, Köln

Zum Seminar anmelden:

Anmeldungen sind für dieses Seminar nicht mehr möglich.


*Pflichtfeld