25 Jahre Deutsche Einheit – Berlin – Durch die Einheit geschädigt oder begünstigt

Lade Karte ...

Datum/Zeit
27.10.2015 - 30.10.2015
Ganztägig

Veranstaltungsort
Hotel Ibis


Vor 25 Jahren wurde die Deutsche Einheit vollendet. Keine andere deutsche Stadt hat sich in dieser Zeit so großen Herausforderungen gegenübergesehen wie Berlin.
Die wachsende bundespolitische Bedeutung mit dem Umzug der Regierung ging einher mit wirtschaftlichen und sozialen Problemen beim Zusammenwachsen von Ost und West. Die Anziehungskraft der Metropole steigt von Jahr zu Jahr – sie bedeutet zugleich vielfältige Folgen für die soziale Struktur der Stadt, für Stadtplanung und Stadtentwicklung, für das Zusammenleben verschiedener Kulturen.
Wir wollen uns u.a. fragen, wie Berlin diese Herausforderungen in den 25 Jahren bewältigt hat, welche Perspektiven bestehen.
Das Seminar soll die Teilnehmer/innen ermutigen, sich mit der deutschen Vergangenheit und so auch mit der eigenen Vergangenheit und den Möglichkeiten der parlamentarischen Demokratie auseinander zu setzen.

Für die Teilnahme an dem Studienseminar erheben wir einen Beitrag von € 110,00 (im DZ), der nach der Anmeldebestätigung zu zahlen ist. Die Anreise nach Berlin erfolgt ab Köln, Busbahnhof, mit dem Bus.
Eine schriftliche Anmeldung ist zwingend erforderlich. Bei der Anmeldung bitte unbedingt die Seminarnummer 15-068 (Studienseminar Berlin) angeben.
Die Veranstaltung ist nach § 9 Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) anerkannt und bildungsurlaubsfähig.

Vorläufiger Programmablauf (Auszug):

Dienstag, 27.10.2015

07:00 Uhr   Abfahrt ab Köln, Busbahnhof
16:00 Uhr   Ankunft in Berlin, Hotel Ibis, Bayreuther Str. 41, 10787 Berlin
16:30 Uhr   Vorstellung und Begrüßung, Einführung in das Seminarprogramm
– 17:30 Uhr Erwartungsabfrage
18:00 Uhr Abendessen
19:00 Uhr Thema: „Leben und Arbeiten im Schatten der Mauer“
– 21:30 Uhr Politische Stadtführung in der Spandauer Vorstadt
Referenten: Andreas Bredenfeld und N.N.
21:30 Uhr Ende des Seminarabschnitts

Mittwoch, 28.10.2015

08:30 Uhr Frühstück
09:30 Uhr Thema: “Auf den Spuren der Mauer und der deutschen Teilung.
– 12:30 Uhr Politik in Berlin vor und nach dem Zweiten Weltkrieg“
Informationsbesuch und Gespräch in der Gedenkstätte Bernauer Straße und in der Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße
Referent: Andreas Bredenfeld und N.N.
14:00 Uhr Thema: „Wie arbeitet der Deutsche Bundestag – Blick hinter die Kulissen“
– 16:00 Uhr Informationsbesuch mit Besichtigung im Reichstag
Referent: N.N., deutscher Bundestag
16:00 Uhr Thema: „Aktuelle Aufgaben der Bundespolitik heute“
– 18:00 Uhr Gespräch und Diskussion mit Martin Dörmann MdB, Kultur- und medienpolitischer
Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
Ende des Seminarabschnitts
19:30 Uhr Abendessen

Donnerstag, 29.10.2015

09:00 Uhr  Frühstück
00:00 Uhr  Thema: „Berlin und der Kalte Krieg“
– 12:00 Uhr Berlin unter der Erde und Berliner Stadtgeschichte
Referent: Andreas Bredenfeld und N.N.
12:00 Uhr  Thema: „Geschichte zum Anfassen – Der Alltag in der DDR“
– 14:00 Uhr Informationsbesuch , Gespräch und Diskussion im DDR-Museum
Referent: N.N.
Ende des Seminarabschnitts
14:00 Uhr Schiffsrundfahrt auf der Spree mit Imbiss
– 16:00 Uhr
16:00 Uhr Berlin zur freien Verfügung
18:30 Uhr Abendessen
20:00 Uhr Berlin bei Nacht

Freitag, 30.10.2015

07:30 Uhr Frühstück
08:30 Uhr Thema: „Potsdam – Blüte der Einheit im Schatten Berlins“
– 10:00 Uhr Rundgang und Informationsgespräch zur politischen, städtebaulichen und kulturellen Entwicklung Potsdams
Referentin: Doris Weinkauf und N.N.
10:00 Uhr Thema: „Das Potsdamer Abkommen – Bedeutung für die Entwicklung eines demokratischen Deutschland“
– 12:00 Uhr
Sonderführung in der Gedenkstätte Potsdamer Abkommen
12:00 Uhr   Abschlussgespräch, Zusammenfassung der Ergebnisse und Seminarkritik
– 13:00 Uhr
Ende des Seminarabschnitts
13:00 Uhr Mittagessen
14:30 Uhr Rückreise

Zum Seminar anmelden:

Anmeldungen sind für dieses Seminar nicht mehr möglich.


*Pflichtfeld