aktuelle

Eingestellt am29. Mai 2015 Von inAllgemein, politische_themen mit 506 Views

Minimalisierung des Minimums

In der Süddeutschen ist ein lesenswerter Kommentar von Heribert Prantl zu den Hartz IV-Sanktionen erschienen.
„Das Recht, als Langzeitarbeitsloser eine, wenn auch sehr bescheidene, Lebensgrundlage zu haben, ist ein Grundrecht. Grundrechte kann man nicht kürzen, nicht um die Hälfte verkleinern. Das Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum kann einem nicht partiell entzogen werden. Das heißt: Die Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger sind bedenklich.“

Weitere Informationen finden Sie hier.