AllgemeinKategorie

Inwieweit beeinflussen Emotionen das Wahlverhalten? Dieser spannenden Frage widmet sich eine neue repräsentative Untersuchung der Konrad-Adenauer-Stiftung zu „Emotionen und politischen Einstellungen in Deutschland nach der Bundestagswahl 2017“. http://www.kas.de/wf/de/33.52571/Weiterlesen
„Ich habe fünf Menschen, meine Verwandten und meine Kinder verloren. Andere sollen nicht so leiden wie ich. Ab jetzt müssen wir in Brüderlichkeit, Eintracht und Freundschaft leben, für immer. Ich hege keinen Hass – für niemanden“, so Mevlüde Genc, die den Brandanschlag überlebte und später mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Am 29. Mai 1993 geschah in Solingen das Unfassbare: https://www1.wdr.de/archiv/solingen/index.htmlWeiterlesen
Alles neu macht der Mai: auch im Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung. Unter https://www.fes.de/archiv-der-sozialen-demokratie/ findet sich die neu gestaltete Website, die zahlreiche Informationen rund um die Geschichte der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung bietet – „das ungedruckte Gedächtnis von Sozialdemokratie und Gewerkschaften“.Weiterlesen
Es begann mit dem „Prager Fenstersturz“ am 23. Mai 1618, als Vertreter der protestantischen böhmischen Stände drei Statthalter ihres katholischen Landesherrn unsanft aus der Prager Burg beförderten – der Auslöser eines Flächenbrands in Europa. Geschätzt sechs Millionen Menschen kamen durch Kriegshandlungen, Hungersnöte, Krankheiten etc. ums Leben – der vorrangig im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation ausgetragene religions- und machtpolitische Konflikt endete erst 1648 mit den Friedenschlüssen von Münster und Osnabrück. https://www.br.de/alphalernen/faecher/geschichte/geschichte-dreissigjaehrige-krieg-104.htmlWeiterlesen
Aktuell findet in Münster der 101. Deutsche Katholikentag statt – ein guter Anlass, um zurückzublicken auf die mittlerweile 170-jährige Geschichte des Laientreffens. Unter dem Eindruck der Revolution von 1848 entwickelte sich auch der deutsche Verbandskatholizismus, eine fortan ernstzunehmende politisch-gesellschaftliche Kraft. https://www.mdr.de/katholikentag/hundert-katholikentage-100.htmlWeiterlesen
Im Rahmen des Projektes „Solidarität 4.0 – Solidarität im digitalen Zeitalter“ führt das Willi-Eichler-Bildungswerk eine 4-reihige Veranstaltungsreihe durch, die beleuchten soll, welche komplexen Strukturen eine solidarische Gesellschaft und Politik beeinflussen. Der Auftakt dieser Reihe findet am 21. Juni 2018 statt und widmet sich dem Thema von einer philosophischen Seite. Wir freuen uns, dass Dr. Stephan Zimmermann vom Internationalen Zentrum für Philosophie NRW als Referent dabei sein wird. Hier geht’s zur Anmeldung: http://www.web-koeln.de/seminare/solidaritaet-4-0-die-ideengeschichtliche-entwicklung/ Im klassischen Diskurs der politischen Philosophie spielen der Begriff der Solidarität sowie das dadurch bezeichnete Phänomen keine oderWeiterlesen
Das Progressive Zentrum präsentiert einen neuen Policy Brief zur gleichen politischen Teilhabe für alle. Darin zieht Jérémie Gagné fünf Lehren aus Gesprächen mit SchülerInnen von Berliner „Brennpunkt“-Schulen. http://www.progressives-zentrum.org/schluss-mit-halben-sachen-wie-laesst-sich-gleiche-politische-teilhabe-fuer-alle-foerdern/Weiterlesen
Im Rahmen unseres Projekts „Demokratiewerkstatt – Demokratie im Quartier“, gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung, gab es gestern einen ersten Erfolg. Im Stadtteil Köln-Kalk führt das Willi-Eichler-Bildungswerk zusammen mit Tommi Grusch vom Stadtteilbüro Kalk Nord Bürgersprechstunden durch und unterstützen Bürger*innen mit ihren konkreten Anliegen im Quartier. So wünschte sich Helen Bassiri die Neubepflanzung bzw. Ersatzbepflanzung von vier Bäumen in ihrer Straße, da diese teils stark beschädigt und morsch waren. Da das Projekt auf die Sichtbarkeit von verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten spezialisiert ist, haben wir uns zusammen mit Frau Bassiri an dieWeiterlesen
Der 5. Mai 1818: Einer der bedeutendsten deutschen Denker des 19. Jahrhunderts wird geboren. Karl Marx war unter anderem Journalist, Philosoph und Nationalökonom – seine Werke prägen die Moderne bis heute. Unter https://www.dhm.de/lemo/biografie/karl-marx finden sich die wichtigsten Stationen seines Lebens und Schaffens.Weiterlesen
Nach siebenstündiger Debatte stimmte der Bundestag am 23. April 1998 für den Beitritt Deutschlands zur Europäischen Währungsunion – 575 der 615 Abgeordneten sprachen sich damit für die Einführung des Euro aus. Dass der Weg zum Euro kein leichter war, ist unter https://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/268004/20-jahre-euro-beschluss nachzulesen.Weiterlesen