Alle Beiträge Scharte

Erschreckend, was die Langzeitstudie „Antisemitismus 2.0 und die Netzkultur des Hasses“ der TU Berlin zeigt: „Wir haben zum einen einen massiven Anstieg von Antisemitismen insbesondere in den Mainstream-Kommentarbereichen der Qualitätspresse feststellen können. In Stichproben haben wir das aber auch in den sozialen Medien gesehen. Dies geht einher mit einer semantischen Radikalisierung. Wir können ganz klar nach diesen vier Jahren sagen, dass sich das Sag-, aber auch Sichtbarkeitsfeld im Web für Antisemitismus exorbitant vergrößert hat“, so die Verfasserin Monika Schwarz-Friesel. Unter https://www.linguistik.tu-berlin.de/fileadmin/fg72/Antisemitismus_2-0_Lang.pdf kann die Studie gelesen und heruntergeladen werden.Weiterlesen
Nelson Rolihlahla Mandela – eine der Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, politisches und moralisches Vorbild weltweit. Geboren am 18. Juli 1918, zwischen 1963 und 1990 politischer Gefangener wegen seines Widerstands gegen die Apartheid, von 1994 bis 1999 Präsident Südafrikas. https://www.nelsonmandela.org/Weiterlesen
Repräsentanten von 16 Mittelmeeranrainern trafen sich am 13. Juli 2008 in Paris mit den Staatschefs der damals 27 EU-Mitglieder und gründeten die Union für den Mittelmeerraum (UfM). Zehn Jahre später ist, nicht zuletzt unter dem Eindruck der massiven Fluchtbewegungen, kritisch Bilanz zu ziehen: Wie weit ist die Union mit ihrem Ziel, mehr Demokratie, Frieden und Wohlstand für die rund 800 Millionen Bürgerinnen und Bürger in der Region zu schaffen? http://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/272532/10-jahre-mittelmeerunionWeiterlesen
Die Bertelsmann Stiftung fragt in ihrem aktuellen „Einwurf“ nach den Strategien der etablierten Parteien gegen Rechtspopulismus. Im Mittelpunkt steht dabei die CSU und ihr umstrittener Umgang mit der AfD. http://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/ZD_Einwurf_3_2018_Populismus.pdfWeiterlesen
Am Freitag, 24. August 2018, geht’s los mit dem ersten Seminar zu Zeit- und Stressmanagement – unsere Referentin Angelika Nickelsburg und wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmende. Zeit- und StressmanagementWeiterlesen
„Gemeinsam für den ländlichen Raum“: Ein neues Internetportal, initiiert von Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und Amadeu Antonio Stiftung, möchte auf die Potentiale und das Gelingen guter Praxis vor Ort aufmerksam machen. Denn, die Lebensqualität hängt gerade in ländlich geprägten Regionen stark vom Engagement ihrer Bewohnerinnen und Bewohner ab. https://www.laendlicher-raum.info/Weiterlesen
Der aktuelle Willi-Eichler-Brief ist nun auch online verfügbar: Unter Willi-Eichler-Brief 02-2018 (Juni) kann unser Juni-Newsletter gelesen und heruntergeladen werden – Ihnen und Euch viel Freude bei der Lektüre!Weiterlesen
Einige Tage wurde im Netz gerätselt, nun ist es raus: wahrewelle.tv ist kein neuer verschwörungstheoretischer Online-TV-Sender, sondern ein Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung. Weitere Informationen zum Thema finden sich unter http://www.bpb.de/lernen/projekte/270404/wahre-welle.Weiterlesen
Was gibt’s Neues zu vermelden aus Willi-Eichler-Akademie und Willi-Eichler-Bildungswerk? Unter WEA_aktuell_Juni_2018 finden sich Nachrichten über unsere politische Bildungsarbeit sowie aktuelle Tipps und Termine – viel Freude bei der Lektüre!Weiterlesen
Seit 2001 ist am 20. Juni Weltflüchtlingstag, ein von den Vereinten Nationen eingerichteter Aktionstag. In dessen Rahmen wird mit zahlreichen Aktionen auf das Schicksal von Flucht und Vertreibung aufmerksam gemacht. Ende 2017 waren 68,5 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht – diese erschreckende Zahl nennt das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen. https://www.politische-bildung.de/weltfluechtlingstag_20juni.htmlWeiterlesen